Der FC bleibt auf der Strecke!

Wie Politik in Köln gerade funktioniert – selten liegt es so offen zu Tage wie beim Thema des FC-Ausbaus: Die Grünen bestimmen, die CDU hinkt hinterher. Das funktioniert so seit Jahren, weil die Grünen die Aufkündigung des Bündnisses immer latent im Raum halten und die Union sie deshalb wie rohe Eier behandelt. Mit ihrer kapriziösen Haltung in Sachen OB-Nominierung legen die Grünen nun aber ihr Meisterstück hin. Zwar haben sie Frau Reker immer als ihre Kandidatin betrachtet, aber ob sie sie noch einmal unterstützen können, wollen sie sich nun sehr gründlich überlegen…

Da die CDU sich schon auf Frau Reker festgelegt hat, ist die OB nun allein von den Grünen abhängig und muss dort entsprechend bella figura machen. Ergebnis: Die Grünen rufen, Frau Reker folgt und die CDU wird ihre Position räumen. Es kündigt sich schon an: man werde die Ergebnisse der Eingaben gründlich prüfen…
Diesmal bleibt der FC auf der Strecke, obwohl seine Pläne den ursprünglichen Plänen für ein ‚Band des Sportes‘ unter Adenauer entsprechen.
Die Liste der CDU-Selbstaufgaben wird länger!