Lorenz Deutsch MdL, Kreisvorsitzender der Freien Demokraten Köln begrüßt die corona-bedingte Unterstützung der Privattheater:

„Als FDP-Fraktion hatten wir im letzten Haushalt eine einmalig Technikförderung von 700.000,- Euro für privat betriebene Theater beschlossen. Diese Häuser wirtschaften erfolgreich ohne öffentliche Förderung und leisten einen wichtigen Beitrag zu unserer breiten Kulturlandschaft. Ihre selbständige wirtschaftliche Aufstellung hat diese Betriebe in der aktuellen Situation aber unter besonderen Druck gesetzt. Ich freue mich daher sehr, dass das Kulturministerium unserer Bitte nach Umwidmung der Mittel in eine Liquiditätshilfe entsprochen hat. Die ursprüngliche Summe wird auf 912.000 Euro aufgestockt und sendet damit ein wichtiges Signal an die frei wirtschaftende Kulturbetriebe.“

In Köln erhalten sechs Theater eine Unterstützung von insgesamt 217.131,- Euro: das Gloria-Theater (64.750,-€), die Kammeroper Köln / Pulheim (68.000,- €), das Senftöpfchen (21.967,-€) , das Theater am Dom (48.000,-€), das Theater Tiefrot (2.203,-€) und die Kulturkneipe Mittelblond (12.211,-€). Lorenz Deutsch: „Diese beeindruckende Liste unterschiedlichster Theater unterstreicht die Bedeutung dieser Theaterinstitutionen für unsere Stadt.“