Förderprogramm für Bibliotheken in Höhe von 1,2 Millionen

Mit dem Bibliotheksstärkungsgesetz hat das Land Nordrhein-Westfalen nicht nur die kulturelle Funktion der Bibliothek festgeschrieben, sondern auch deren Öffnung am Sonntag ermöglicht. Damit hat NRW eine Vorreiterrolle bei diesem wichtigen Anliegen der Bibliotheksszene eingenommen. Das Land übernimmt nun auch finanziell Verantwortung und unterstützt die Bibliotheken mit einem Förderprogramm in Höhe von 1,2 Millionen Euro. Lorenz Deutsch, Sprecher für Kulturpolitik der FDP-Landtagsfraktion erklärt dazu:

„Ich freue mich, dass nicht nur eine Personalaufstockung gefördert wird, sondern auch die Konzeptentwicklung einer Veranstaltungsreihe, die unter der Überschrift „Sonntags in der Bibliothek“ ein familienfreundliches Kulturprogramm anbieten soll. Dies ist ein wichtiger Baustein, um die kulturelle Funktion der Bibliotheken weiter auszubauen. Wir lassen die Bibliotheken mit den neu geschaffenen Möglichkeiten nicht allein!“

Bewerben können sich alle hauptamtlich geleiteten öffentlichen Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen. Für das Veranstaltungsprogramm können auch ehrenamtlich betreute kommunale oder kirchliche Büchereien einen Antrag stellen. Die Förderung ist zunächst bis 2022 geplant, eine Fortsetzung des Programms ist beabsichtigt.